LemniskateSymbole und Zeichen werden schon lange zum Schutz, zur Steigerung bestimmter Eigenschaften wie Mut und Tapferkeit und zu Heilzwecken eingesetzt.
Die berühmte Gletschermumie Ötzi aus der Jungsteinzeit trägt tätowierte Symbole auf seiner Haut.
Der Wiener Bioresonanzforscher Erich Körbler entwickelte in den 80er Jahren das Wissen um die Anwendung von Symbolen weiter und prägte den Begriff Neue Homöopathie. Er arbeitete mit sogenannten Umkehrzeichen und Strichcodes.
Die Schwingungsmedizin ist ein ganzheitliches System. Betrachtet werden nicht nur körperliche Störungen als disharmonisches Frequenzfeld, sondern auch Lebensumstände, alte Traumen, psychische und emotionale Blockaden, Glaubenssätze und Umweltreize, die zur Krankheit führten.

All diese beeinflussenden Faktoren werden mit Hilfe des Tensors (Einhandrute) herausgefiltert. Man trägt alle störenden Schwingungen des Themas zusammen und ermittelt dann die Impulse, die dieses dissonante Paket heilen können: die feinstoffliche Medizin. Heilende Informationen werden auf die vorhandene Welle aufmoduliert. Verwandt werden dazu heute nicht nur Körblers Umkehrzeichen, sondern auch Symbole aus aller Welt, heilige geometrische Zeichen, Runen, Farben und Töne.
Diese Heilimpulse werden direkt auf die schmerzende Köperstelle aufgebracht oder sie werden benutzt, um Wasser, Rohgobulis oder Heilsteine zu informieren.
Im verstimmten Körper wird so die krankmachende Schwingung berichtigt, Selbstheilungskräfte werden aktiviert. Resonanzen werden verändert, um zum Beispiel das Allergen künftig zu ignorieren.

Mit der Veränderung der Eigenschwingung der Erde wird es heute zunehmend wichtiger, die Frequenz des eigenen Systems anzupassen, das heißt, wieder in Resonanz mit der Erde zu treten. Dies kann auch für Situationen und Krankheiten im Leben getan werden.  Zusätzlich wird bei Bedarf stoffliche Medizin ermittelt.

Das Nutzen einer Pulsation  ermöglicht gegebenenfalls eine nachhaltigere Heilung, da mehrere kurze Einzelreize, die auf das System einwirken, eine stärkere Wirkung haben können als ein Dauerreiz.

Das Arbeiten in der Ganzheit ist ein weiteres großes Feld der Neuen Homöopathie. In der oben beschriebenen Anwendung in der Polarität, wird die störende Schwingung umgeschrieben. Hier wird sie im Gegensatz dazu ins bestehende System  integriert .

Die Anbindung an die Matrix, die das gesamte Potenzial der Heilung, der Verwirklichung und der Gleich-Gültig- Keit beinhaltet, vermag es, alle Themen in die Vollständigkeit und so ins wahre Sein zu bringen.

Die Neue Homöopathie ist vielseitig einsetzbar:

  • in schwierigen, dissonanten Lebenssituationen
  • Behandlung körperlicher Symptome, z.B. chronische Wirbelsäulenbeschwerden
  • Narbenentstörung, Zahnentstörung
  • Ausbalancierung des Meridiansystems
  • Entstören von Elektrosmog und geopathalogischen Zonen, Raumharmonisierung
  • bei der Arbeit im Familiensystem
  • Umschreiben von Glaubenssätzen
  • Punktieren von Wünschen und Lebenszielen
  • Chakren- und Aurareinigungen
  • Arbeit mit dem Psychomeridian: krankmachende Ereignisse aus der Vergangenheit heilen
  • Behandlung von Allergien und Nahrungsmittelunverträglichkeiten

Y